Nerdkram

Sketche mit Atom schreiben

Atom ist ein feiner Editor, der plattformübergreifend für verschiedenste Zwecke genutzt werden kann. Für das Schreiben von Processingsketchen liegen schon einige Packages vor, die jedoch nur für die Java-Variante taugen. Das Package processing von bleikamp dient als Grundlage für die folgenden Arbeitsschritte, da es leicht angepasst werden kann.

Processing.py für die Kommandozeile installieren

Processing.py-Sketche werden aus Atom über die Kommandozeile gestartet. Dazu muss der Python-Mode heruntergeladen werden. Das entsprechende Repo findet sich bei Github. In dem Ordner befindet sich das Shellskript processing-py.sh. Mit chmod +x muss es ausführbar gemacht werden. Sketches werden nun mit folgendem Befehl gestartet:

processing-py.sh mein-sketch.pyde

Damit das funktioniert, muss eine Datei mit Namen processing-py.jar im selben Ordner liegen. Diese wird mit ant jar erstellt. Dazu müssen ant und antlr installiert sein. Außerdem müssen processing und processing-video neben dem Verzeichnis processing-py liegen. Beide Projekte sind auch bei Github zu finden. Weitere Informationen zu diesem Vorgang finden sich bei Github.

Während des Buildprozesses wird eine JRE-Datei von Oracle heruntergeladen. Hierbei kann es zu Problemen kommen, die durch manuelles Laden der Datei behoben werden können. Die URL wird in der Fehlermeldung angezeigt. Die Datei muss anschließend in einem zu erstellenden Ordner linux im Ordner processing.py abgelegt werden.

Ist der Buildprozess gelungen, liegt die Datei processing-py.jar im Unterordner work. Von dort wird sie neben processing-py.sh verschoben.

Nun sollte auf der Kommandozeile das Ausführen von pyde-Programmen möglich sein. Der Developer-Mode von Atom gibt Aufschluss über Fehler und Warnungen.

Um processing-py.sh direkt als Befehl zur Verfügung zu haben, sollte ein Symlink erstellt werden:

$ sudo ln -s /pfad/zu/processing-py.sh /usr/local/bin

Atom-Package anpassen

Um pyde-Programme aus Atom heraus ausführbar zu machen, muss das oben genannte Package von bleikamp geringfügig angepasst werden.

Die folgende Zeile in lib/processing.coffee muss verändert werden:

args = ["--force", "--sketch=#{folder}", "--output=#{build_dir}", "--run"]

wird zu

args = ["#{file.path}"]

Anschließend muss Atom neu geladen werden.

Package konfigurieren

In den Einstellungen des Packages ist nun noch der Pfad zum Shellskript processing-py.sh zu hinterlegen. Ein Aufruf der Settingsseite in Atom mit STRG + , und die Suche nach processing in den installierten Packages zeigt das Package von bleikamp an. In das Feld Processing-executable wird nun processing-py.sh eingetragen, wenn das Skript im Pfad liegt. Ansonsten kann auch der absolute Pfad eingetragen werden.

Anschließend sollte der Aufruf "Processing -> Run" über das Menü sowie über die Tastenkombination STRG + ALT + B möglich sein.

Syntax Highlighting für .pyde

Um in Atom das Syntax Highlighting für .pyde-Dateien einzustellen, muss ein knapper Eintrag in der config.json ergänzt werden:

# Atom's config.json

"*":
  core:
    customFileTypes:
      "source.python": [
        "pyde"
      ]

Anschließend muss Atom neu geladen werden.

results matching ""

    No results matching ""